Verhandlungstraining für Frauen in Medienberufen

Wir alle verhandeln täglich – im Beruf, im privaten Umfeld und nicht zuletzt mit uns selbst. Gute Verhandlerinnen kennen sich selbst und können ihr Gegenüber richtig einschätzen. Sie schätzen ihre Stärken und Schwächen, sind gute Beobachterinnen und bereiten sich gründlich auf Verhandlungen vor. Ein Verhandlungsworkshop für Journalistinnen.

Women only!

Wir bitten um Verständnis, dass dieser Kurs aufgrund der gesteigerten Nachfrage ausschließlich für Frauen konzipiert ist. 

Referent/in:

Julia Ilger & Judith Reitstätter

Datum:

20.3.2024

Ort:

Österreichische Medienakademie (Schottenring 12, 1010 Wien)

Ziele des Workshops:

  • die Verhandlungskompetenz der Teilnehmerinnen zu stärken
  • Theoretisches übers Verhandeln zu erfahren
  • eigene, anstehende Verhandlungen vorzubereiten

Inhalte des Workshops: 

  • unterschiedliche Inputs (Theorie und Erfahrung) zum Thema Verhandlung wie zB sachbezogenes Verhandeln nach dem Harvard-Konzept (Prinzipien um „hart“ in der Sache, aber „weich“ mit den Menschen zu verhandeln)
  • die Vorbereitung von konkreten Verhandlungen (Zeitplan, Rollenverteilung, Vorbereitungstechniken)

Datum

20.3.2024

Uhrzeit

16-19 Uhr

Anmeldeschluss

12.3.2024

Teilnahmegebühr

90 € (inkl. 10 % MwSt.)

Referent/in

Mag.a Julia Ilger ist Bundesfrauensekretärin der Gewerkschaft GPA und beschäftigt sich in der Abteilung Interessenvertretung mit Gleichstellungsaspekten in gewerkschaftlichen Positionen, unter anderem in der Kollektivvertragspolitik.

Mag.a Judith Reitstätter ist Kollektivvertragsverhandlerin der GPA, Kreativtrainerin und Kommunikationswissenschafterin.

Information

Vorbereitung auf das Seminar:
Keine Vorbereitung notwendig.

Förderungen:
Für Kurse der Österreichischen Medienakademie können unterschiedliche Förderungen beantragt werden. Hier haben wir für Sie eine Übersicht zusammengestellt.

Für Rückfragen:
Steht Ihnen gerne unsere Seminarleiterin Barbara Dürnberger unter barbara.duernberger@oema.at oder +43664-4282583 zur Verfügung.