Journalistisches Schreiben II

Sprache für Expertinnen und Experten: Der Blick auf Rhetorik und Stilistik, auf Erzähltheorie und Verständlichkeitsforschung eröffnet dem Profi noch mehr Möglichkeiten, Texte und Verständlichkeit zu entwickeln. In diesem Aufbau-Workshop wird im Dialog mit den Teilnehmenden an Sprache, Dramaturgie, Spannungsbögen und dem persönlichen Stil der individuellen Schreibenden gearbeitet.

Referent/in:

Prof. Dr. Christoph Fasel

Datum:

13.-14.6.2022

Ort:

Österreichische Medienakademie (Schottenring 12, 1010 Wien)

Lernen Sie in diesem Seminar:

  • Professionelle Erzählstrategien für den Journalismus: Was wir vom Drama lernen können.
  • Wie Sie die Leserschaft garantiert fesseln: Drei Kunstgriffe aus der Rhetorik.
  • Über journalistische Textsorten hinaus: An der Grenze zur Literatur schreiben.
  • Mein eigener Stil: Wie kann ich ihn im Journalismus gestalten?

Das Seminar richtet sich an:

  • Journalistinnen und Journalisten, die Ihren Stil einem Feinschliff unterziehen möchten,
  • Redakteurinnen und Redakteure, die sich eine Auffrischung in punkto Sprachstil und Rhetorik gönnen möchten,
  • Öffentlichkeitsarbeitende, die die ausgetretenen Pfade der PR verlassen möchten und
  • alle Menschen, die gerne für ihre Kommunikation schreiben.

So läuft das Seminar ab:

  • Gewinn und Erprobung neuer Einblicke für das eigene Schreiben.
  • Exkurse in die Rhetorik, Stilistik und Sprachwissenschaft.
  • Blick in Klassiker journalistischer Texte und Meilensteine und journalistischer Sprache.
  • Besprechung, Diskussion und Überarbeitung mitgebrachter Texte.

Datum

13.-14.6.2022

Uhrzeit

1. Tag: 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr inkl. Mittagspause 2. Tag: 9.00 Uhr bis 17.00 Uhr inkl. Mittagspause In Summe erhalten Sie also wertvolle Seminarzeit von rund 14 Stunden.

Anmeldeschluss

2.6.2021

Teilnahmegebühr

490 € Begünstigte 390 € (Preise inkl. 10% MwSt.)

Referent/in

Prof. Dr. Christoph Fasel lehrt mit seinem Institut für Verbraucherjournalismus an der OTH Amberg-Weiden Journalismus und Öffentlichkeitsarbeit und tut dies zudem an sieben Hochschulen und an Journalistenschulen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Zu seinen Stationen als Journalist zählen unter anderem BILDAbendzeitungBayerischer RundfunkEltern und stern. Außerdem war er Chefredakteur u.a. von Readers Digest Deutschland-Österreich-Schweiz und Bild der Wissenschaft. Er ist ebenso als Autor, Medienarbeiter sowie Coach für Führungskräfte und Blattentwickler tätig.

Information

Bitte senden Sie vorab an die ÖMA (office@oema.at) einen Text aus Ihrem Arbeitsbereich – gerne auch unredigiert. Dieser kann dann im Seminar – auf Wunsch auch unter vier Augen – besprochen werden.

Anreise:
Wir haben für Sie alle Varianten der Anreise übersichtlich online dargestellt. So finden Sie zu uns.

Förderungen:
Für ÖMA-Kurse können unterschiedliche Förderungen beantragt werden. Hier haben wir für Sie eine Übersicht zusammengestellt.

Bei Fragen:
Steht Ihnen gerne unsere Seminarleiterin Barbara Dürnberger unter duernberger@oema.at oder +43664-4282583 zur Verfügung.