Crashkurs Reportage

Die Reportage – die wahre, spannend erzählte Story – wird immer begeistern. Am Ende sind es ja diese sorgfältig aufgeschriebenen Lesestücke, die Aufmerksamkeit schaffen, Bindung erzeugen, Abos generieren. Reporterinnen und Reporter gehen raus, treffen die Menschen hinter den Nachrichten, bilden sich ihr eigenes Urteil. Und sie berühren mit ihren Geschichten, schaffen auch einen emotionalen Zugang zum Weltgeschehen. In diesem eintägigen Workshop zeigt Ariel Hauptmeier, wie es richtig gut wird: Wie Sie, effizient und mit Herzblut, Storys finden, recherchieren und aufschreiben. Storys, die nachhallen.

Referent/in:

Ariel Hauptmeier

Datum:

2.7.2024

Ort:

Österreichische Medienakademie (Schottenring 12, 1010 Wien)

Lernen Sie in diesem Seminar:

  • Wie Sie kleine und große Reportagethemen finden.
  • Wie Sie zur richtigen Zeit am richtigen Ort sind – und welche Fragen wann stellen.
  • Wie Sie das Publikum vom ersten Satz an fesseln.
  • Den Stoff so aufschreiben, dass man bis zu Ende liest.

Dieses Seminar richtet sich an:

  • Journalistinnen und Journalisten

So läuft das Seminar ab:

  • Referent Ariel Hauptmeier wird sein Wissen in diesen einen Tag packen – und nebenher die Themenideen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer diskutieren. Um ganz praktisch zu zeigen, wie aus alltäglichem Nachrichtenstoff packende Storys werden.

Datum

2.7.2024

Uhrzeit

9.00 - 17 Uhr

Ort

Österreichische Medienakademie (Schottenring 12, 1010 Wien)

Anmeldeschluss

10.6.2024

Teilnahmegebühr

349 €, Begünstigte 299 € (Preise inkl. 10% MwSt.)

Referent/in

Ariel Hauptmeier (schreiben.jetzt) ist bekannt und beliebt für seine motivierenden, unterhaltsamen, praxisnahen Workshops. Er war Redakteur bei GEO, Textchef bei Correctiv und bei Republik und hat mehrere Sachbücher geschrieben. Heute leitet er die Reportagschule in Reutlingen und, im Ehrenamt, das Reporter:innen-Forum, das jedes Jahr den Deutschen Reporter:innen-Preis vergibt.

Information

Vorbereitung auf den Workshop:

Bitte eine konkrete Idee für eine Reportage mitbringen, die man im eigenen Medium veröffentlichen möchte – die wir dann gemeinsam diskutieren und schärfen werden.

Förderungen:
Für ÖMA-Kurse können unterschiedliche Förderungen beantragt werden. Hier haben wir für Sie eine Übersicht zusammengestellt.

Für Rückfragen:
Steht Ihnen gerne Claudia Zinner unter claudia.zinner@oema.at oder +43-664-1243607 zur Verfügung.